Meine beiden ersten Etappen hielten sich noch an die üblichen Vorschläge – sowohl Dobel als auch Forbach werden normalerweise als Etappenziele gewählt. Bei der dritten Etappe ist der Schluss meistens in Unterstmatt, ich habe jedoch den Mummelsee gewählt. Vermutlich wird mir der Trubel am Mummelsee zu viel sein – aber dadurch ist die Etappe am vierten Tag nicht ganz so lang. Zuerst geht es bergauf, bis mit Seekopf und Badener Höhe die ersten 1000-er der Tour erreicht sind. Danach bleibt der Weg immer im Bereich über 800 Höhenmeter und erreicht mit der Hornisgrinde den höchsten Punkt des Nordschwarzwaldes. Von der Streckenlänge her gehört dieser Tag eher zu den kürzeren, dafür gibt es aber besonders viele Höhenmeter im Anstieg.

Total distance: 24.24 km
Total climbing: 1398 m